Fachkraft für psychosoziale Unterstützung (NFS)

Seminareangebote speziell für die Notfallseelsorge

 

  • Aufbauseminar für ausgebildete Mitarbeiter:in der Notfallseelsorge zur "Fachkraft für psychosoziale Unterstützung im Umternehmen"

 

Hintergrund und Anlass

Immer mehr Menschen fühlen sich im Job gestresst und auf Dauer kann Arbeitsstress krank machen. Krankenstatistiken belegen, dass die Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Belastungen steigen. Psychische Belastungen und Erkrankungen sind aber immer noch Tabu-Themen am Arbeitsplatz. Neben oft langen krankheitsbedingten Fehlzeiten können sich darüber hinaus weitere negative Auswirkungen ergeben, wie: Leistungs- und Qualitätseinbußen, Absentismus, schlechtes Betriebsklima, vermehrt auftretende Konflikte, Suchterkrankungen, innere Kündigung, etc. Arbeitgeber sollten sich daher diesen Themen stellen und aktiv Vorsorge betreiben.

 

Prävention ist die beste Vorsorge

Nicht nur Arbeitsunfällen kann vorgebeugt werden. Auch psychosoziale Probleme am Arbeitsplatz können frühzeitig erkannt werden. Aufklärung, Früherkennung und Prävention können hier größeren Schaden für Mitarbeiter wie für Unternehmen vermeiden bzw. geringhalten.

 

Fatale Lücke im System
In der Regel fehlt es im Unternehmen an einer fachkundigen betrieblichen Vertrauensperson für Mitarbeiter und Führungskräfte, die

  • bei Überlastungsanzeichen, individuellen Krisen, Ängsten, Sorgen und Konflikten lösungsorientierte Handlungsoptionen aufzeigen kann,
  • als loyaler, diskreter und qualifizierter Gesprächspartner im Arbeitsalltag zur Verfügung steht,
  • Kenntnisse über Einrichtungen und Institutionen verfügt, um schnell und gezielt Hilfe hinzuzuziehen.

 

Zielsetzung und Nutzen der Ausbildung

Mit dieser Qualifizierung kann ein Mitarbeiter als Vermittler und Vertrauensperson im Unternehmen unterstützend im Sinne aller tätig werden, um negativen psychosozialen Entwicklungen im Arbeitsalltag vorzubeugen, oder auf Risiken diesbezüglich aufmerksam zu machen.

 

Die Fachkraft ist der erste innerbetriebliche Ansprechpartner bei aufkeimenden psychischen oder sozialen Problemstellungen für alle Mitarbeiter und Führungskräfte. Sie wirkt wie ein Seismograph bei Problemen oder akut auftretenden Gefährdungen. Sie kann direkt vor Ort angesprochen und um Unterstützung gebeten werden. Sie weiß, wen sie hinzuziehen sollte und wo sie ggfs. professionelle Hilfe finden kann. Als Initiator für psychosoziale Gesundheitsförderungsmaßnahmen und Verbesserungen im Betriebsablauf ist die Fachkraft für ein gutes Betriebsklima proaktiv im Einsatz.

 

Seminarinhalte

  • Belastungen/Beanspruchungen im Arbeitskontext
  • Grundlagen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement nach SGB IX
  • Psychische Erkrankungen und deren Auswirkungen auf die Arbeit
  • Umgang mit Handlungshilfe für die Beratung von Mitarbeitern in verschiedenen Szenarien

 

Seminardauer
Als gut ausgebildete Mitarbeiter: in der Notfallseelsorge, Telefonseelsorge oder anderer Kriseninterventionsgruppen bringen Sie schon viel Wissen und Erfahrung für dieses wichtige Aufgabe mit. Diese qualifizierte Vorausbildung wird auf die Ausbildungszeit angerechnet. Daher verkürzt sich die Seminardauer auf insgesamt 16-18 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten, die auf 2 Tagen verteilt sind. Regelmäßige Fortbildungen bilden dann die Grundlage zum dauerhaften Erhalt der fachlichen Qualifikation.

 

Weitere Informationen findet Sie hier:

 Broschüre 

 Warum NFS?

 

Seminar Fachkraft für psychosoziale Unterstützung (NFS)
Nummer NFS 2203
Freie Plätze 0
Datum 01.12.2022 – 02.12.2022
Preis € 249,00
MwSt inkl.
Ort Niederrhein


Kontakt PEER-Support
Schillerstrasse 32
47877 Willich
Tel. 01718364935
www.peer-support.de
Anmeldeschluss 20.09.2022 23:55
Status Ausgebucht, Eintrag in Warteliste möglich
Nr. Datum Zeit Leiter*in Ort Beschreibung
1 01.12.2022 09:00 – 17:00 Olaf Schmidt Niederrhein FK PSU NFS
2 02.12.2022 09:00 – 17:00 Olaf Schmidt Niederrhein FK PSU NFS