CISM 1 2022

Seminareangebote speziell für die Notfallseelsorge

Critical Incident Stress Management (CISM)

Einsatzkräfte (z.B. Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, THW, DLRG) können trotz guter Vorbereitung, (z.B. durch spezifische primär präventive Schulungsmaßnahmen, in die auch das folgende PEER Konzept eingebunden wäre) gelegentlich in plötzlich eintretende kritische Situationen (critical incidents) geraten. Diese Situationen können als stark belastend oder in Ausnahmefällen gar als lebensbedrohend empfunden werden.

Bewältigungsstrategien, die bei „allgemeinen“ persönlichen Herausforderungen greifen, entfalten in den genannten Fällen nicht die entlastende Wirkung, da o.g. Situationen deutlich vom Normalen abweichen. Dies kann zur Folge haben, dass sich Gefühle von Überforderung durch die akut erlebte psychische Belastung verstärken, das empfundene Stressniveau des Mitarbeitenden dadurch massiv ansteigt.

Der so vorhandene starke Stress, der als eine vollkommen normale Reaktion ausgelöst wird, baut sich in der Regel innerhalb weniger Tage oder Wochen ab. Unterstützend bei der Verarbeitung wirkt Psychologische Erste Hilfe Einsatznachsorge durch Maßnahmen des critical incident stress management (CISM).

Hierbei handelt es sich um ein ressourcenorientiertes umfassendes Interventionsprogramm, welches durch speziell qualifizierte Peers, Gleichrangige desselben Arbeitskontextes durchgeführt wird.

Das zirkulär aufgebaute Gesamt-Programm umfasst sowohl ausgewählte Schulungsmaßnahmen zur primären Prävention als auch spezielle sekundär präventive Interventionsmodelle. Damit wird sowohl „time driven“ (bezogen auf die vergangene Zeit seit dem Ereignis) als auch „event driven“ (bezogen auf das Ereignis an sich) eine nachhaltige Unterstützung für einzelne oder eine Gruppe von betroffenen Einsatzkräften sichergestellt. CISM-Maßnahmen dienen der psychischen Gesunderhaltung und Förderung von Arbeitsfähigkeit normal reagierender, gesunder Menschen auf unnormale Ereignisse (critical incidents).

Seminarablauf

Lernfeld 1 – Grundlagen Psychologischer Erster Hilfe (20 UE – 2,5 Tage)

  • Stressreaktionen erkennen und die Unterstützung im Umgang damit erlernen,
  • Basiswissen Psychotraumatologie,
  • Kommunikationstechniken (nonverbale Kommunikation, Fragetechniken, Paraphrasieren, Verbalisieren), soziale Wahrnehmung
  • Erfordernisse zu erfolgreicher Kommunikation in einer Krisensituation,
  • Psychohygiene auf individueller Ebene der Teilnehmenden,
  • Professionelle Nähe und Distanz im Umgang mit Menschen, die verzweifelt, hochbelastet sind oder akut trauern,
  • Umgang mit Sterben, Tod und Trauer im Kontext interkultureller Betreuungssituationen, Rituale
  • Identifikation von Ereignissen die Psychologische Erste Hilfe erforderlich machen,
  • Unterstützungssystem Kollegenhilfe.
Seminar CISM 1 2022
Nummer CISM 1 - 22
Freie Plätze 0
Datum 17.10.2022 – 19.10.2022
Preis € 535,50
MwSt inkl.
Ort Kirche St. Josef - Kempen
Eibenweg 1
47906 Kempen
Kontakt PEER-Support
Schillerstrasse 32
47877 Willich
Tel. 01718364935
www.peer-support.de
Anmeldeschluss 28.06.2022 23:55
Status Ausgebucht / Anmeldefrist abgelaufen
Nr. Datum Zeit Leiter*in Ort Beschreibung
1 17.10.2022 08:00 – 17:00 Kirche St. Josef - Kempen CISM Lernfeld 1 Block 1
2 18.10.2022 08:00 – 17:00 Kirche St. Josef - Kempen CISM Lernfeld 1 Block 2
3 19.10.2022 08:00 – 12:00 Kirche St. Josef - Kempen CISM Lernfeld 1 Block 3